Wie du deine mentale Gesundheit optimal unterstützen kannst

Bei keinem Thema gab es in den letzten Monaten mehr Resonanz von euch als die Journey meiner psychischen Gesundheit. In dem folgenden Beitrag will ich euch etwas mehr erzählen, welche Tipps und Tricks es gibt um seine mentale Gesundheit optimal zu unterstützen und was mir persönlich dabei geholfen hat und welche Rolle Mikronährstoffe dabei spielen.

Pure Encapsulations®

Ich will ganz vorne anfangen. Abgesehen von der Corona-Thematik, die für uns alle eine psychische Belastung war – oder immer noch ist – gab es im letzten Jahr für mich unzählige Veränderungen. Wer jetzt nicht genau weiß wovon ich rede, in diesem Post habe ich einiges diesbezüglich angesprochen. Ich bin quasi Mitte 2020 in ein neues Leben gestolpert und auf dem Weg dahin und danach gab es einige psychische Belastungsproben für mich.

Gesprächstherapie

Zum ersten Mal habe ich gelernt wie schwerwiegend sich manche Lebenslagen auf die mentale Gesundheit auswirken können. Obwohl man Rückhalt von Familie und Freunden hat, ist das oft nicht genug, um wieder das Gleichgewicht finden zu können. Zu meinem Glück hat mich eine meiner besten Freundinnen an eine wunderbare Gesprächstherapeutin vermittelt. Ich sage immer wieder, eine der besten Entscheidungen meines Lebens mit dieser Therapie zu beginnen. Ab irgendeinem Punkt habe ich dann begonnen in meinen Instagram Stories immer zu erwähnen, dass ich in Therapie gehe und es gab SO VIEL Zuspruch (und auch Neugierde) von euch. Mir war es wirklich ein großes Anliegen, das zu teilen, da es so vielen Menschen genauso geht und das absolut nichts ist was man zu verstecken braucht.

Ich dachte mir, wenn ich nur einen Menschen da draußen dem es auch ‚schlecht geht‘ dazu ermutigen kann, sich professionelle Hilfe zu suchen, dann hat es sich schon gelohnt. Obwohl ich sowohl zu meiner Familie als auch zu meinen Freunden ein sehr sehr enges Verhältnis habe, ist es trotzdem etwas anderes mit einem/ einer TherapeutIn zu sprechen. Für mich ist es ein Ort an dem es keinerlei Wertung gibt und an dem es irgendwie Platz für alles gibt.

Mentale Gesundheit

Leider ist eine Therapie auch immer mit Kosten verbunden die sich nicht jeder leisten kann. Ich hoffe sehr, dass sich dies bald ändern wird, da es dringend notwendig wäre. Schließlich ist mentale Gesundheit ebenso relevant wie physische. Wir wissen alle, dass sich zum Beispiel Stress negativ auf den Körper auswirkt und so ist es mit den meisten psychischen Belastungen. Deshalb ist es mir auch sehr wichtig noch weitere Aspekte zu dem Thema aufzuzeigen die mir geholfen haben.

Check-Liste:

  • Sport:
    jeder der mich etwas besser kennt weiß, dass Sport jetzt nicht unbedingt mein Ding ist. Im letzten Jahr habe ich allerdings gelernt, dass ich dabei super meinen Kopf ausschalten kann. In den Monaten vor meiner Scheidung habe ich fast jeden Tag Sport gemacht und es hat mir unglaublich geholfen. Sportliche Betätigung gilt als ein natürliches Antidepressivum und belebt Körper und Geist. 

  • Atemübungen:
    wie die Gesprächstherapie ebenfalls ein Tipp einer meiner besten Freundinnen. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen. Ich hätte nie gedacht, dass elf Minuten Atemübungen so einen Unterschied machen können, aber ich wurde eindeutig eines Besseren belehrt.
  • Mikronährstoffe:
    eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen kann die körperliche und mentale Gesundheit nachhaltig unterstützen. (für die Unterstützung des Körper und Geists von innen.) Es ist lange kein Geheimnis mehr, dass es eine große Herausforderung sein kann all das über die Nahrung aufzunehmen was unser Körper dringend brauchen würde. Vieles davon bemerkt man auch erst viel zu spät (ich erinnere mich an meinen Vitamin B12 Mangel, den ich sehr sehr spät bemerkt habe). Die Produkte von Pure Encapsulations® begleiten mich nun schon seit vielen Jahren. Ich habe aber erst im letzten Jahr gelernt, dass man mit Mikronährstoffen auch einiges zu seiner mentalen Gesundheit beitragen kann.

    L-Tryptophan
    Hier spielt vor allem die essenzielle Aminosäure L-Tryptophan eine wichtige Rolle: L-Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure. Essenziell bedeutet, dass der Körper diese nicht selbst herstellen kann und somit ‚auf Hilfe von außen‘ angewiesen ist. L-Tryptophan ist gemeinsam mit seinem Verwertungshelfer Vitamin B6 für die Bildung von Serotonin verantwortlich. Tryptophan wird in 5-HTP (Hydroxytryptophan) umgewandelt, dabei handelt es sich um den direkten Vorläufer des Neurotransmitters Serotonin. Für die Umwandlung von 5-HTP in Serotonin wird allerdings das oben genannte Vitamin B6 benötigt. 
    Ein ausgeglichener Serotoninspiegel hat Einfluss auf das psychoemotionale Wohlbefinden, die mentale Leistung, Konzentration und die Lern- und Merkfähigkeit. 
    Serotonin wird auch als ‚Glückshormon‘ bezeichnet und ist der Vorläufer von Melatonin, welches für den Schlaf-Wach-Rhythmus zuständig ist.

    L-Tryptophan ist ein Bausteinvon Proteinen und somit in Nahrungsmitteln zu finden die einen hohen Eiweißgehalt aufweisen. Dazu zählen zum Beispiel: Milch und Milchprodukte, Fisch, Geflügel, Rind, Lamm, Kartoffeln, Walnüsse, Cashews, Kakao oder Tomaten. Oft ist es aber gar nicht so leicht den idealen Bedarf über die Nahrungsaufnahme zu gewährleisten und da kommen Mikronährstoffpräparate ins Spiel. Ich kann euch aus persönlicher Erfahrung nur empfehlen sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, wenn ihr eurer Gesundheit etwas Gutes tun wollt.

  • Sonne + frische Luft:
    man sagt nicht umsonst, dass Sonne glücklich macht. Oft ist ein kurzer Ortswechsel und frische Luft eine gute Option um den Geist auf andere Gedanken zu bringen.

  • ‚Happy Mind‘ kultivieren
    Mindset is everything – diesen Satz haben wir alle sicher schon hundertmal gehört. Es klingt so einfach, ist aber gar nicht so leicht. Mir hilft es aber oft schon, wenn ich negative Gedankenspiralen erst gar nicht zulasse (für den Moment jedenfalls, bis man daran arbeiten kann). Das ist für mich persönlich ein guter Trick, wenn ich z.B. weiß es liegt ein langer Arbeitstag vor mir und ich ‚muss da irgendwie durch‘.

It’s a journey

Wie mit fast jedem Bereich in unserem Leben, ist auch mentale Gesundheit und psychisches Wohlbefinden etwas an dem man ‚arbeiten muss‘ – ich persönlich habe jedoch das Gefühl seitdem ich mich mehr mit diesem Thema beschäftige habe ich ein Sammelsurium an verschiedenen ‚Werkzeugen‘ für mich herausgefunden, auf die ich zurückgreifen kann, wenn dies notwendig ist. Alleine der Gedanke nicht ‚hilflos‘ zu sein wirkt auf mich beruhigend und stimmt mich positiv.

Habt ihr noch wertvolle Tipps zu diesem Thema? Ich freue mich auf eure Rückmeldung und Erfahrungen in den Kommentaren.

alles Liebe,
Nika



*Werbung / In Zusammenarbeit mit Pure Encapsulations
Disclaimer: Ich teile hier meine persönliche Meinung und persönlichen Erfahrungen – bei spezifischen gesundheitlichen
Fragen sollte man sich am Besten an den Arzt oder Apotheker*in seines Vertrauens wenden.

1 Comment

  1. Walter Ludwig Soural
    August 18, 2021 / 2:21 pm

    Sehr interessanter und anregend aufschlussreicher Beitrag! Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Walter Ludwig.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.