Pure Encapsulations: Warum Mikronährstoffe so wichtig sind.

Das Immunsystem ist wie ein Schutzschild für unsere Gesundheit. Es sorgt dafür, dass wir uns wohl fühlen, optimale Leistungen erbringen können und gesund durchs Leben gehen. Um mein Immunsystem stark zu halten ernähre ich mich sehr bewusst. Denn ein ausgewogener und gesunder Mix aus qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln, der bei mir aus Gemüse, Früchten und, aufgrund meiner veganen Ernährungsweise, aus pflanzlichen Proteinen besteht sollte alle Mikronährstoffe enthalten die mein Körper braucht. Doch Belastungen wie Stress, Schlafmangel, wenig Bewegung, Umweltreize oder der Konsum von Genussmitteln können die Abwehrkräfte belasten und stark beanspruchen. Auch in der kalten Jahreszeit ist das Immunsystem besonders gefordert. Wer mir schon länger folgt weiß wie schwer sich mein Immunsystem in der kalten Jahreszeit tut.

Ist gesunde Ernährung genug?

Gesunde Ernährung ist ein Thema, dass mich schon immer ganz besonders interessiert hat. Aber trotz, meiner Meinung nach, gesunder Ernährungsweise stellte sich für mich die Frage: Was braucht mein Körper eigentlich? Denn irgendetwas kann man immer optimieren.

Ausgehend davon habe ich viel über Themen wie Mikronährstoffe, Nahrungsergänzungen und verschiedene Diätkonzepte recherchiert. Ohne eine Expertin zu sein, denke ich, dass es wichtig ist zu wissen, was genau der Körper braucht, um dann dort punktgenau anzusetzen. Denn der Köper benötigt etwa 45 verschiedene Nährstoffe. Diese Mikronährstoffe, also Vitamine, Spurenelement, Mineralstoffe, Aminosäuren und essentielle Fettsäuren, unterstützen den Körper bei lebensnotwendigen Prozessen. All diese Nährstoffe müssen in der richtigen Konzentration im Organismus vorhanden sein, um gesund zu bleiben und diese Prozesse aufrechtzuerhalten. Wichtig dabei ist die individuelle und bedarfsgerechte Versorgung mit essenziellen Nährstoffen. Der Bedarf an Mikronährstoffen ist nämlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich und wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Das Geschlecht, das Alter, das Gewicht oder ganz individuellen Faktoren wie Sport, beruflicher Stress oder auch eine Schwangerschaft zählen zu den beeinflussenden Faktoren die den Mikronährstoffbedarf ändern können.

Für mich war es ohne eine genaue Mikronährstoff-Analyse, nur mit einem Blick auf meine Ernährung, unmöglich etwas über meine persönliche Nährstoffversorgung sagen zu können. Jeder Mensch ist einzigartig und es gibt keine allgemein gültige Formel um einen Richtwert zu definieren. Deswegen bin ich sehr froh mit Pure Encapsulations® einen Partner gefunden zu haben, der mich bei meiner Journey die richtigen Mikronährstoffe für mich persönlich zu finden mit wissenschaftlicher Expertise und jahrelanger Erfahrung unterstützt. Denn einfach Supplemente nach Gefühl auszuwählen, ohne davor über meine individuelle Versorgungssituation Bescheid zu wissen, kam für mich nicht in Frage.

5 Gründe warum ich mich für Pure Encapsulations entschieden habe:

  1. Langjährige Erfahrung
    Pure Encapsulations erzeugt seit rund 30 Jahren hochwertige Reinsubstanzen und gilt damit als das Original bei puren Mikronährstoffen.
  2. Höchste Qualität
    Von der Produktentwicklung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Rohstoff-Auswahl und die laufenden Kontrollen im Herstellungsprozess bis hin zum fertigen Mikronährstoffprodukt wird auf höchste Qualität gesetzt und diese durch unabhängige Zertifizierungen bestätigt.
  3. Maximale Verträglichkeit ohne Zusätze
    Die verwendeten Reinsubstanzen, also Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in ihrer reinsten Form, kommen bei der Herstellung ohne Laktose, Gluten sowie unnötige Zusatzstoffe aus. Man findet auch keine künstlichen Farbstoffe, Überzüge oder Trennmittel in den Produkten.
  4. Bioverfügbarkeit
    Ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium ist die Bioverfügbarkeit von Reinsubstanzen. Also das Maß dafür, wie viel von einem Mikronährstoff überhaupt vom Körper aufgenommen und genutzt werden kann. Pure Encapsulations verwendet ausschließlich Rohstoffe, die der Organismus optimal aufnehmen und nutzen kann – der Körper kennt die Verbindungen und weiß, wie er diese verarbeiten muss. Es werden daher organisch gebundene Mineralstoffe und Spurenelemente sowie im Stoffwechsel aktive Vitamine eingesetzt.
  5. Internationale Forschung
    Aktive Mitarbeit an der Forschung hat einen hohen Stellenwert für Pure Encapsulations. Das Unternehmen arbeitet weltweit mit renommierten Institutionen wie Teams aus Harvard oder Standford zusammen. Aber auch an Institutionen in Graz sind die Produkte von Pure Encapsulations Teil von Untersuchungen.
Pure Encapsulations

Wie erkennt man seinen individuellen Bedarf:
Die Mikronährstoffanalyse.

Der Prozess ist ganz simpel. Es gibt ein fertiges Kit mit dem man zur Blutabnahme geht. Diese wird anschließend eingesendet und ein Profil erstellt. Denn erst anhand der Blutwerte lässt sich feststellen, ob und welche Versorgungslücken es gibt. Anhand dessen können dann die passenden Mikronährstoffe noch effizienter bestimmt werden.

Das Ergebnis

Einige von euch wissen sicher, dass ich schon zweimal das Vergnügen hatte mit dem Team von Pure Encapsulations für eine Pressereise nach Mittersill, Salzburg zu fahren. Seitdem mache ich auch jährlich einen Mikronährstoff-Status. Das ist vor allem interessant, um die Entwicklung meiner Versorgungslage zu sehen.

Auf meine Werte von diesem Jahr war ich besonders gespannt. Die meisten der gemessenen Parameter befinden sich bei mir im Normbereich. Im Vergleich zum Jahr 2018 hat sich mein Vitamin D3 Wert verbessert. Mein Eisengehalt im Vollblut ist allerdings noch immer unter dem Normbereich (obwohl mein Eisenspeicher (Ferritin) gut gefüllt ist).

Das Spurenelement Zink sowie das Vitamin B12 liegen beide etwas unter dem Referenzwert. Vor allem Vitamin B12 war letztes Jahr noch im Normbereich (B12 Mangel zeigt sich erst sehr spät) in diesem Jahr liegt es jedoch unter dem Referenzbereich. Hierzu muss ich sagen, dass Vitamin B12 vom Körper gespeichert werden kann und sich meist erst nach mehreren Jahren veganer Ernährungsweise die mangelhafte Versorgung im Blutbild bemerkbar macht. Das zu den Vitaminen der B-Gruppe zählende Vitamin beeinflusst wie auch Eisen und Folsäure die Blutbildung. Außerdem ist mein Eisen im Vollblut auch unter dem Normbereich, während mein Speicher Eisen (Ferritin) in Ordnung ist. Beide Mikronährstoffe – Vitamin B12 und Eisen – sind für die Bildung roter Blutkörperchen von Bedeutung. Ich finde gerade bei diesem Beispiel zeigt sich wie komplex das ganze Thema ist und wie wichtig es ist, regelmäßig einen Status zu machen um die richtigen Mikronährstoffe wählen und die Ergebnisse auch mit meinem Arzt beobachten zu können.


Ich bin richtig happy, dass sich das mit dem Vitamin B12 gezeigt hat, denn nun kann ich auch an meinem Eisenmangel arbeiten. Jetzt kann ich mit meiner Mikronährstoff Journey beginnen und werde euch auf jeden Fall up-to-date halten. Habt ihr sonst noch Fragen was das Thema Mikronährstoffe betrifft? Lasst sie mir einfach in den Kommentaren da.

much love,
Nika


*Werbung / In Zusammenarbeit mit Pure Encapsulations
Disclaimer: Ich bin keine Ärztin oder Expertin im medizinischen Bereich. Ich teile nur meine persönliche Erfahrung.
Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte immer mit einem Arzt oder einer Ärztin besprochen werden.

4 Comments

  1. Birgit
    December 17, 2019 / 8:47 am

    Super Infos! Ich habe mich bisher überhaupt nicht ausgekannt. Danke für die Erklärungen

    • heynika
      Author
      December 17, 2019 / 1:36 pm

      Freut mich sehr 🙂 Ja ich finde es ist auch echt ein spannendes Thema!!

  2. Tini
    December 17, 2019 / 11:11 am

    Ich habe von Pure Encapsulations die Vitamin D Tropfen und nehme sie jeden Winter. Bin gespannt wie sich deine Versorgungslage ändert!

  3. Elli
    December 25, 2019 / 11:35 pm

    Sowas wollte ich schon lange austesten lassen! Ich werde mir so ein Kit mal holen. Vielen Dank für den Hinweis 😀

    Liebe Grüße,
    Elli

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.